Mittwoch, 10. Mai 2017

Buttercreme Torte mit Ranunkeln zum Muttertag (Bloomon sponsored)

Hallo Ihr Lieben,

bald ist Muttertag!
Eigentlich sollte ja täglich Muttertag sein, da sind wir uns sicher einig?
Daher spricht auch nichts dagegen, dass es auch jeden Tag Torte geben dürfte versteht sich. Also warum nicht den liebsten Menschen auch mal mit einer persönlichen Eigenkreation wie dieser überraschen?


Und wenn diese auch noch so schön schmackhaft auf einer dazu selbstgebackenen Torte daher kommt, welches Mutterherz würde da nicht sofort dahin schmelzen?
Noch habt ihr noch etwas Zeit zu üben und am Sonntag  könnt ihr Mama dann neben einem hübschen Strauß Blumen mit eurer Torte überraschen.


Denn sind wir mal ganz ehrlich...bei Süßen Dingen da macht uns Beiden keiner etwas vor aber beim Thema Blumen endet unsere Allgemeinbildung. Was eine Ranunkel, eine Pfingstrose oder eine Tulpe ist, das bekommen wir noch hin aber wenn es darum geht einen eigenen Strauß zu erstellen..welche Blume verträgt sich mit welcher, was sieht harmonisch aus? Da sind wir einfach auf die Hilfen der Experten angewiesen. Und was freuen wir uns, das wir Euch heute einen ganz tollen Experten vorstellen dürfen - Bloomon
Vielleicht habt ihr schon von Bloomon gehört denn zu unserer Geburtstagswoche, durften wir drei ihrer hübschen Sträuße verlosen. Da wir zwei auch immer sehr neugierig sind, wer die Personen hinter einem Namen sind, haben wir Euch auch ein paar Info´s zusammen gestellt:


Gegründet wurde Bloomon von drei Freunden - Patrick, Bart und Koen.
Angetrieben von dem Wunsch, lieblos zusammen gewürfelte Blumensträuße aus den Supermärkten zu holen, trafen sich die Drei in einem Café in Amsterdam, überlegten sich wie man die Lieferkette zwischen Gärtner und Küchentisch verkürzt, beuschten die besten Züchter der Niederlande und baten Sie gemeinsam mit ihnen die Blumenindustrie zu revolutionieren und so war Bloomon geboren. 

Dazu muss man aber auch erwähnen, dass Patrick aus einer Floristenfamilie stammt und er noch in einer Welt aufwuchs, in der Blumen mit Leidenschaft behandelt wurden.

Außerdem haben sie es geschafft Blumen mit Design zu verbinden, so wird beispielsweise maßgeschneidertes Einschlagpapier verwendet, dass Dir eine Geschichte über Deine Blumen verrät. 

Und nach Amsterdam, wurde gleich ein Büro in unserer Hauptstadt Berlin eröffnet denn das Business blühte förmlich auf. In Berlin, Hamburg oder München könnt Ihr sogar Workshops besuchen und lernen wie man Blumen arrangiert. Vom Blumenstylist gibt es dann noch ein paar persönliche Tricks und Tipps für Euch, schaut mal hier: Bloomon Workshop
Wir zwei warten ja noch darauf, dass sie mal ins Ruhrgebiet kommen, was nicht mehr lange dauern wird :)

Und das Tolle ist, dass wir wieder einen Blumenstrauß in der Größe M verlosen dürfen. 
Ihr beschenkt Mama und Bloomon beschenkt die Woche darauf einen von Euch! Wir kennen das nämlich selbst immer, man lässt sich einen super tollen Blumenstrauß für Mama binden und auf dem Weg zu ihr denkt man, dass er auch wunderbar in die eigene Wohnung passen würde. :D 
Also mit etwas Glück, steht bald einer dieser tollen Sträuße bei Euch zu Hause.

Alle, die unser Gewinnspiel jetzt nicht abwarten können, erhalten mit dem Gutscheincode HANDWERK bei Ihrer Bestellung eine Gratis Vase dazu - Bestellen
Mehr zum Gewinnspiel erfahrt ihr weiter unten.        

                              

Zunächst verraten wir euch nämlich das leckere und erprobte Rezept für Buttercreme mit dem ihr eure Torte füllen und dekorieren könnt! Wir verwenden gerne das Rezept von Ofenkieker das hat sich gut bewährt und die Blumen lassen sich damit auch super spritzen.
Und wie ihr schließlich auch eine so schöne Blumenranke auf eure Torten bekommt, möchten wir am Freitag Schritt für Schritt in einer Anleitung zeigen. Bei der Wahl der Blumen gibt es schier unbegrenzte Möglichkeiten so bunt wie die Blumenwelt selbst! Wir zeigen euch in unserer Anleitung wie man Rapunkeln herstellt eurer Fantasie und Kreativität sind jedoch keine Grenzen gesetzt!


Swiss Meringue Buttercream

Rezept


Zutaten

*6 Eiweiß Größe M
*250 g Zucker
*525 g Butter
*Aroma, Fruchtpüree o.ä. zum Verfeinern  


Zubereitung


1. Topf Wasser zum Kochen bringen. Das Eiweiß mit dem Zucker in einer Schüssel verrühren. Die Schüssel auf den Topf setzen ohne das der Schüsselboden das Wasser berührt. Ein Thermometer wird in das Eiweiß getaucht. Die Hitze nun so regulieren, dass das Wasser eben kocht und so der Wasserdampf das Eiweiß indirekt erhitzt.

2. Mit einem Löffel das Eiweiß ständig verrühren und bis auf 60° erwärmen. Dabei löst sich der Zucker. Auf diese Weise wird das Eiweiß pasteurisiert, allerdings gerinnt es nicht. Wer kein Thermometer hat, kann das Eiweiß auch so lange erwärmen, bis sich der Zucker komplett gelöst hat und es sich heiß anfühlt. Bei dieser Methode ist aber nicht gewährleistet, das wirklich 60° erreicht werden. Daher wird das Eiweiß nicht pasteurisiert, was sich auf die Haltbarkeit auswirken kann.
Sind die 60° erreicht, wird die Schüssel vom Wasserbad genommen. Nun schlägt man das Eiweiß steif und schlägt weiter, bis sich die Schüssel von außen kalt anfühlt. (Am besten mit der Küchenmaschine das geht sonst ordentlich in die Arme). Der Eischnee wird dabei sehr fest und glänzend.

3. Schließlich wird die Butter in kleinen Portionen dazu gegeben.
Zunächst entsteht ein leichter Schaum, dieser gerinnt bei weiterem Rühren und wird schließlich zu einer festen homogenen Creme. Auch wenn die Creme lange lufitg-schaumig oder griselig bleibt, einfach weiter rühren! Über kurz oder manchmal sehr lang gleichen sich die Temperaturen an und die Creme wird glatt. Falls die Creme mal einfach gar nicht glatt werden will, kann man sie für einige Sekunden wieder über dem Wasserbad erwärmen und dann weiter rühren. So sollte die Creme glatt werden. Bleibt die Creme trotz langem Rühren weich und luftig, hilft es, sie eine Weile in den Kühlschrank zu stellen. Gerade im Sommer kann das leicht passieren. In einigen Fällen gerinnt die Creme nach der Butterzugabe gar nicht. Es entsteht gleich eine cremig-feste Masse. Dann habt ihr Glück und braucht nicht mehr lange zu rühren!


Schon mal viel Spaß beim nachprobieren, ausprobieren und verschenken! Die Anleitung folgt dann wie versprochen am Freitag!

So und nun für alle, die am Gewinnspiel teilnehmen möchten:

* Kommentiert bis einschließlich 11.05.2017 um 23:59 Uhr auf dem Blog, bei FB oder Instagram
* Werdet Fan unserer Facebookseite
* Wer anonym kommentiert muss einen Namen und eine gültige E-Mail Adresse hinterlassen
* Der Gewinn kann nicht in Bar ausgezahlt werden
* Teilnehmen darf jeder ab 18 Jahren
* Der Gewinner wird am selben Tag bekannt gegeben und muss sich innerhalb einer Woche bei uns melden, ansonsten wird neu ausgelost
* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
* Bei Teilnahme erklärt man sich damit einverstanden, dass der eigene Name im Falle eines Gewinns veröffentlicht werden darf
* Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder anderen Social Media      Kanälen


Sara & Moni von Feines Handwerk


Kommentare:

  1. Guten morgen,
    Du sprichSt mir vollkommen aus der Seele! Ich bin definitiv auch für täglichen muttertag und der damit verbundenen Torte und habe keine Ahnung von Blumen :D schön wenn man am morgen schon so lachen kann :)
    Lg
    Sabrina
    Sabrinaa.dendiu@web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann geht es Dir ja genau so wie uns!
      Schön zu hören, dass wir Dich zum lachen gebracht haben. :D
      Viele Grüße

      Löschen
  2. Ich versuche hier auch mal mein Glück :)
    Die Torte sieht super aus-
    Viele liebe Grüße
    Tini
    frautinil at t-online punkt de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Tini!
      Wir drücken Dir die Daumen ;)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hi!
    Eine hübsche torte! Und schöne Blumen ��schönes Wochenende! Vlg Tine
    Sahnebomber at yahoo punkt de

    AntwortenLöschen