Mittwoch, 22. März 2017

Einhorntörtchen von Emma´s Lieblingsstücke - Feines Handwerk feiert 4ten Bloggeburtstag

Hallo ihr Lieben!
Wir stecken mitten in unserer Geburtstagswoche und freuen uns schon so lange auf unseren heutigen Geburtstagsgast...heißt mit einem großen Applaus Emma von Emmas Lieblingsstücke willkommen!!! :D
Also im Ernst, wir verfolgen Emma schon eine ganze Weile bei Facebook und seit dem wir bei Instagram ein wenig aktiver sind, auch dort. Das was Emma uns dort fast täglich präsentiert, lässt uns beiden regelmäßig das Wasser im Mund zusammen laufen. Zudem hält sie das alles in so wundervollen Bildern fest.
Auch bei ihrem Beitrag zu unserem Geburtstagsevent hat sie sich wieder mächtig ins Zeug gelegt und hat uns diese zuckersüße Einhorntorte mitgebracht. Ein Traum im zarten rosé...


Und nun überlassen wir auch Emma das Wort:

Halli-Hallo,
mein Name ist Emma, ich bin irgendwas mit dreißig und ich blogge auf Emma´s Lieblingsstücke über Süßkram. Im tiefsten Herzen bin ich allerdings ein herzhafter Foodie. Allerdings bleibt dafür meistens keine Zeit, denn hier wollen alle heiß essen ;-) 
Zum 4. Bloggeburtstag habe ich mich mal in der Einhornwelt umgesehen und meine Version einer Einhorntorte mitgebracht. Unter der süßen Swiss-Meringue-Creme verbirgt sich eine fruchtig, frische Beerencreme-Füllung. Ein wunderbarer Ausgleich zum süßen Äußeren. Aber am besten ihr überzeugt ein einfach selbst. Viel Spaß mit dem Rezept!

Auf viele weitere Bloggerjahre, ihr Lieben!

Liebste Grüße,
Emma


Einhorn-Törtchen mit Beerencreme und Swiss-Meringue:

Zutaten:
Für die Böden:
  • 75 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 100 g Mehl
  • 50  g Speisestärke
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 3/4 Pck. Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 6 EL Zuckerperlen (optional)
Für die Füllung:
  • 350 g TK-Beeren
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • etwas Vanille aus der Vanillemühle
  • 150 g Sahne
  • 8 TL San-apart
  • 150 g Mascarpone
  • 250 g Frischkäse
Für die Hülle:
  • 5 Eiweiß
  • 200 g Zucker
  • 300 g weiche Butter
  • Lebensmittelfarbpaste in pink
  • Perlmutt-Spray (z.B. dieses)
Für die Deko:
  • Fondant oder Zuckerpaste
  • Bäckerstärke bei Bedarf
  • Zuckerperlen
  • ein Blättchen essbares Blattgold
  • essbares Goldspray (z.B. dieses)
So wird´s gemacht:
Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Butter und Zucker hell aufschlagen. Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen und beiseite stellen. Eigelbe einzeln unter die Buttermasse schlagen. Vanilleextrakt unterrühren. Mehl, Speisestärke, Vanillepuddingpulver und Backpulver mischen und im Wechsel mit Milch unter die Butter-Ei-Masse heben. Eiweiß vorsichtig unterziehen. Backform (16 cm) mit Backpapier auslegen. Teig hineinfüllen. Wer mag hebt jetzt die Zuckerperlen unter den Teig. (Meine Zuckerperlen sind beim Backen leider total verlaufen). Im Backofen ca. 30-35 Min. backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für die Füllung Beerenmischung mit Vanillezucker und Vanilleschote mischen und in einem kleinen Topf weich köcheln. Beerenmuss durch ein Sieb streichen. Sahne mit 4 TL San-apart steif schlagen und beiseite stellen. Mascarpone und Frischkäse mit einem Handrührgerät aufschlagen. Beerenpüree dazugeben und unterschlagen. San-apart einreisen lassen und weiterschlafen bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. Sahne unterheben.
Tortenboden aus der Form lösen und zweimal waagerecht halbieren. „Tupperschüssel“ (1,5 l) mit rundem Boden mit Frischhaltefolie auslegen. Ersten Boden vorsichtig in die Schüssel drücken und mit 2/3 Creme auffüllen. Zweiten Boden auflegen und mit restlicher Creme auffüllen. Dritten Boden auflegen und mit Frischhaltefolie abdecken. Über Nacht kühlen.
Für die Swiss-Meringue-Creme Eiweiß mit Zucker über einem heißen Wasserbad unter Rühren auf 60 Grad erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. (Das klappt im Thermomix ganz wunderbar) Sofort in einer Rührschüssel (vorteilsweise der Küchenmaschine) füllen und aufschlagen. Das etwas dauern, aber sobald die Meringe-Creme weiß aufgeschlagen ist, die weiche Butter in Stücken unterschlagen. Die Creme gerinnt erst, wird aber wieder cremig, wenn man weiter schlägt.
Torte vorsichtig aus der Schüssel auf eine Tortenplatte stülpen und mit der Swiss-Mernigue komplett einstreichen. Restliche Creme rosa einfärben und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Kleine Rosen (von innen nach außen) nach Lust und Laune auf die Torte spritzen. Torte ca. 1/2 STd. kühlen. Mit Perlmutt-Spray überziehen. Zuckerpaste weiche kneten und zu einem länglichen Kegel rollen. Kegel von unten nach oben um einen Schaschlikspieß wickeln. Augen und Ohren ebenfalls aus Zuckerpaste formen und in einem Eierkarton trocknen lassen. Horn und Ohren auf die Torte stecken. Augen befestigen. Blattgold an die Torte drücken. Meringue-Rosen mit Zuckerperlen verzieren. Guten Appetit!

Liebe Emma. wir Danken Dir für Deine lieben Worte und Deine zauberhafte Torte, die Du uns zu unserem Bloggeburtstag mitgebracht hast. 


Morgen dürfen wir dann schon unseren nächsten Geburtstagsgast in Empfang nehmen: Lisa von little-sweet-things
Wir freuen uns schon riesig!

Denkt auch noch an unsere tollen Sponsoren, die super schöne Preise zur Verfügung gestellt haben, hier könnt ihr alles nachlesen: klick

Eure Moni und Sara




Kommentare:

  1. Diese Torte ist der absolute Oberhammer <3
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Einfach nur wow! :) LG Nina

    AntwortenLöschen